Tipp 1: So erstellen Sie ein professionelles Foto - Andere - 2019

Einfache Produktfotos für eBay & Co. ganz leicht erstellen - Low Budget (Juli 2019).

Anonim

Wer möchte nicht wenigstens ein paar wirklich schöne Fotos in seinem Fotoalbum haben? Und vielleicht sogar ein paar von ihnen in einem Rahmen an der Wand. In diesem Fall gehen Sie zum Fotografen. Und wenn Sie selbst professionelle Fotos machen möchten, müssen Sie einige einfache Regeln lernen. Lerne die Theorie und Praxis.

Anweisung

1

Es gibt Leute, die sagen, dass Sie für ein gutes Bild keine gute Kamera benötigen. Fast genug Kameras Ihres Handys. Bullshit Wenn Sie genau professionelle Fotos machen möchten, kaufen Sie eine gute Kamera. Nicht eine einzige Seifenschale und kein Mobiltelefon kann alles, was eine gute Spiegelreflexkamera tut. Spiegelreflexkameras sind in zwei Stufen unterteilt: Amateur und Profi. Berufliche Möglichkeiten sind mehr, aber sie sind teurer. Es ist besser, mit Amateurkameras zu beginnen und nach und nach auf Kameras der höheren Klasse umzusteigen. Um Ihre Kamera auszuwählen, müssen Sie viele Informationen erneut lesen, Hunderte von Bildern anzeigen, nach Bewertungen und Bewertungen suchen.

2

Die Wahl der Kamera kann auch von dem Genre abhängen, in dem Sie arbeiten möchten. Einige Geräte sind für Studioaufnahmen und andere für die Reportage geschärft. Daher müssen Sie sich mit den technischen Eigenschaften der verschiedenen Kameras vertraut machen. Gleiches gilt für die Wahl der Optik. Parameter wie Brennweite, Blende, Stabilisierung hängen auch davon ab, was Sie unter welchen Bedingungen aufnehmen. Darüber hinaus erfordert ein bestimmtes Genre möglicherweise spezielles Zubehör. Für die Porträtfotografie benötigen Sie zum Beispiel einen Blitz, einen Regenschirm und einen Reflektor. Für Abendaufnahmen und ein Landschaftsfoto benötigen Sie ein Stativ.

3

Schauen Sie sich die Theorie an und lernen Sie sie besser. Informieren Sie sich über Helligkeit, Blende, Verschlusszeit, Belichtung, Lichtempfindlichkeit usw. gerade gebraucht Die ideale Option ist, die Theorie zu studieren und in der Praxis ständig zu fixieren.

4

Eine andere wichtige Sache - der rechte Winkel. Sie können ein Foto von einer Frau machen, so dass sie sofort zu einem plastischen Chirurgen rennt. Und Sie können aus Donuts eine ziemlich schlanke Dame machen. Bei der Aufnahme sollte kein Porträt von oben aufgenommen werden, um das Bild nicht zu verzerren. Das Schießen von unten wird auch nur dann verwendet, wenn ein bestimmter Effekt erzielt werden soll (z. B. um die Beine zu verlängern).

5

Wie für die Beleuchtung. Richten Sie niemals einen Blitz oder ein anderes Licht in die Stirn des Opfers. Das Gesicht auf dem Bild ist flach, runzelt die Stirn, blinzelt und verdreht (erinnern Sie sich an das Gefühl, wenn die Sonne Ihre Augen blendet). Aus diesem Grund ist es besser, den eingebauten Blitz nicht zu verwenden, sondern einen externen Blitz oder ein gepulstes Licht zu kaufen.

6

Das Schießen mit natürlichem Licht erfordert auch die Einhaltung dieser Regel. Setzen Sie das Modell nicht der Sonne aus. Verwenden Sie die Sonne besser als Hintergrundbeleuchtung (Beleuchtung von hinten) und heben Sie das Gesicht mit einem Blitz oder Reflektor hervor. Sehr schöne Bilder können frühmorgens oder abends aufgenommen werden, wenn die Sonne tief steht und die Schatten sehr lang und schön sind. Ein weiteres wichtiges Merkmal des Lichts. Es kann hart sein und zu schärferen und tieferen Schatten führen. Und vielleicht weich, dann werden die Schatten weicher. Beide können erfolgreich in der Fotografie eingesetzt werden und erhalten großartige professionelle Aufnahmen.

Guter Rat

Vermeiden Sie die Verarbeitung der resultierenden Bilder nicht mit Photoshop oder anderen Grafikeditoren.

  • Wo Sie professionelle Fotos machen können

Tipp 2: Wie mache ich einen professionellen Schuss?

Ein interessantes Bild kann jede Person, sowohl Profis als auch Laien, machen. Noch eine Frage, welche von ihnen kann das Ergebnis wiederholen? Die Antwort bleibt dieselbe - beides, aber die Zeit, die sie für die Erstellung eines solchen Schnappschusses aufwenden, wird unterschiedlich sein. Ein professioneller Fotograf unterscheidet sich von Amateuren ebenso wie er mit einigen Geheimnissen vertraut ist, die es ihm ermöglichen, schnell und genau das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Es ist wichtig, nicht aufhören, Künstler, Innovator und Forscher zu sein.