Alexa, ruf Mama an: Amazon und Google wollen Sprachanrufe zu digitalen Assistenten hinzufügen - Intelligentes Zuhause - 2019

Blathering – 014 – Wechselgerüchte, Aluhüte, gute Bücher und andere Wünsche zu Weihnachten (Kann 2019).

Anonim

Um zu einer bereits umfangreichen Liste verfügbarer Funktionen hinzuzufügen, können Amazon und Google bald auch Funktionen für private Telefone enthalten, die direkt mit ihren jeweiligen Echo und Home-Geräten verbunden sind und ihnen die Möglichkeit geben, Telefonanrufe zu tätigen und zu empfangen. Laut dem Wall Street Journal würde ein solcher Schritt, die Telefonanrufkompatibilität einzuschließen, die relative Kontrolle jedes Geräts über das digitale Leben seiner Benutzer zu Hause noch weiter erhöhen.

Eine Sprachanruffunktion ermöglicht den Amazon Echo und Google Home-Geräten andere Funktionen wie Messaging, Anrufer-ID und vollständig Freisprechanrufe. Die Heimtelefonfunktion bleibt ein vorrangiges Merkmal, das jedes Unternehmen in diesem Jahr hinzufügen möchte, sie stehen jedoch vor einigen logistischen Herausforderungen. Auf der einen Seite steht die Privatsphäre an erster Stelle, da es den Leuten nicht gefällt, Gespräche auf einem Gerät zu führen, das in der Lage ist, alles aufzuzeichnen, was sie sagen. Anscheinend sammelt Amazon nur Metadaten über Anrufe - wie Telefonnummern und die Länge der Anrufe - im Gegensatz zu den eigentlichen Gesprächen selbst.

Amazon und Google müssen auch andere Hürden in Bezug auf 911 Gesetze, Vorschriften und die Auswirkungen auf andere Branchen überwinden. Wenn intelligente Lautsprecher wie das Echo oder das Heim zu Haustelefonen werden, würden Unternehmen wie AT & T und Verizon - von denen traditionelle Telefonie-Dienste verkaufen - sicherlich die Prise fühlen. Es ist kein Geheimnis, dass der Abwärtstrend des Festnetzgeschäfts nach unten zeigt, und diese neue Funktion dient als ein weiterer Erfolg für diese bereits in Schwierigkeiten geratene Branche.

Neben den logistischen Herausforderungen wollen die Technologie-Giganten auch einige unterschiedliche Umsetzungsoptionen in Betracht ziehen. Dazu gehört, dass jeder Smart-Speaker seine eigenen Telefonnummern anführt, das Gerät möglicherweise mit der bestehenden Telefonnummer einer Person synchronisiert, Google oder Amazon ein eigenes Anruf-Tool entwickelt oder die Verbindung von Echo und Home mit einem externen Provider wie Vonage oder Skype herstellt. Es ist wahrscheinlich, dass das Gerät stattdessen VoIP-Technologie (Voice over Internet Protocol) verwendet.